Montag, 04. Juli 2016
Tom Amadé Diehl gewinnt 1. Preis / Festabend: Deutsch-Polnische Freundschaft gefeiert
Herborn/Hadamar. Der Fürstensaal des Schlosses zu Hadamar war am Freitagabend Schauplatz des Europäischen Festabends der überparteilichen Europa-Union Hessen. Unter prächtigen Barockgemälden und feinstem Stuck lauschten über 90 Gäste Grußworten, Festreden und den Redewettbewerben teilnehmender Schüler und Studierender.

Landesvorsitzender und Europaabgeordneter Thomas Mann widmete den Abend der deutsch-polnischen Freundschaft, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert.

In der Festrede des renommierten Polen-Expertens, Prof. Dr. Dieter Bingen, Direktor des Deutschen Polen-Instituts, und dem Referat von Karolina Markowska, Vizekonsulin der Polnischen Botschaft zu Berlin, wurde die Begründung und Entwicklung der Freund- und Partnerschaft anschaulich beschrieben. Deutschland werde von der polnischen Politik weiterhin als erster Partner in Europa gesehen, wenngleich die Akzeptanz der europäischen Gremien und Institutionen gegenwärtig schwinde.

Der weitere Höhepunkt des Abends lag im Vortrag und der Prämierung am Redewettbewerb beteiligter Schüler und Studierender. Mehrere tausend hessische Schüler und Studierende waren aufgefordert, sich in den Kategorien „Oberstufenschüler“ und „Studierende hessischer Hochschulen“ mit bis zu zehnseitigen, schriftlichen Ausarbeitungen zu beteiligen.

Die besten Arbeiten wurden am Abend vorgetragen und prämiert. Im Schüler-Wettbewerb lautete das Thema „Wir sind Europa“, während die Studierenden entweder Pro- oder Contra-Position zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP beziehen sollten.

Bei den Studierenden konnte sich der 24-jährige Tom Amadé Diehl aus Herborn mit seinem TTIP-kritischen Beitrag gegen den befürwortenden Samuel Flegel aus Gießen durchsetzen. Die Jury lobte seinen Beitrag wegen der besonders ausgewogenen und differenzierten Darstellung. Diehl zeigte die Kritikpunkte der TTIP-Gegner auf, untersuchte diese und bot gleichsam Lösungs- und Kompromissvorschläge, um breite gesellschaftliche Akzeptanz für Freihandelsabkommen zu schaffen.

Tom Amadé Diehl, der sich in Herborn als SPD-Stadtverordneter und Vorsitzender der Juso AG Dill engagiert, konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro freuen.

Bei den Schülern freuten sich Leon Rozic (300 Euro), Mahlet Melka Tadesse (200 Euro) und Anna Yanushkevich (100 Euro) über ihre Auszeichnung.

Die Europa-Union Hessen wurde 1947 als Landesverband der europaweiten Bürgerbewegung zur Förderung der europäischen Integration gegründet und verfügt heute über 1500 Mitglieder aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Bürgerschaft. In den letzten Monaten widmete sich die Nichtregierungsorganisation u.a. der Flüchtlingsbewegung, TTIP, dem Verhältnis der EU zur Türkei. Seit 65 Jahren unterhält die Europa-Union Hessen einen Redewettbewerb für Schülerinnen und Schüler. Seit 2014 wird jährlich zudem ein Redewettbewerb für Studierende hessischer Hochschulen ausgelobt.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten