PROTOKOLL
der Jahreshauptversammlung

der Europa-Union Kreisverband Offenbach
am Donnerstag, 14. April 2016 im Kreishaus Dietzenbach, Werner  Hilpert-Str 1


Anwesende: siehe Anwesenheitsliste


Beginn der Sitzung: 18.00 Uhr

TOP 1
Ralf Hügel begrüßt alle Anwesenden, entschuldigt Oliver Quilling sowie einige andere Mitglieder und eröffnet die Sitzung. Er bittet um eine Gedenkminute für unsere im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder und nennt stellvertretend das langjährigen Vorstandsmitglied Hajo Becker.

TOP2
Die ordnungsgemäße Einberufung der Sitzung, die Beschlussfähigkeit und die Tagesordnungwerden festgestellt.

TOP3
Zu dem Protokoll der Mitgliederversammlung vom 26.3.2015 gibt es keine Fragen und Anmerkungen. Das Protokoll wird einstimmig angenommen.

TOP4
Der Bericht des Kreisvorsitzenden ist allen Mitgliedern in schriftlicher Form zugegangen und auch im Internet eingestellt worden. Ralf Hügel bedankt sich nochmals ausdrücklich- auch im Namen von Oliver Quilling - für die engagierte Arbeit der Vorstandsmitglieder.Nachdem keine Fragen und Anmerkungen zu dem Bericht gemacht werden, ist dieser so zur Kenntnis genommen. Er wird an den Landesverband weitergegeben.

TOP5
Edgar Krausch gibt den Kassenbericht für das abgelaufene Jahr. Er hat sich von Frau Ostermann getrennt und eine neue Buchhaltungskraft, Frau Schuster gefunden, die von dem Kreisverband bezahlt wird und die die Buchungen vornimmt. Das Ergebnis für das Jahr 2015 beträgt ein Plus von ca. 1.500,- €. Die Hauptausgaben wurden für den Europatag, den Schulwettbewerb und die Ausrichtung der Landesversammlung der Europa-Union getätigt.  Die Freistellung vom Finanzamt hat der Verein bis 2019 erhalten. Die Zahlen können bei Edgar Krausch eingesehen werden.Die Zahl der Mitglieder ist in etwa gleichgeblieben.

TOP6
Dr. Altenburg gibt den Bericht der Kassenprüfer. Jürgen Heyer und er haben die Buchungen stichprobenmäßig geprüft. Alle Belege sind vorhanden und ordnungsgemäß verbucht. Es gibt keinerlei Beanstandungen.

TOP7
Es wird keine Aussprache gewünscht.

TOP8
Dr. Altenburg stellt den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes. Dieser Antrag wird einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, angenommen.

TOP 9
Für die Neuwahl des Vorstandes ist lt. Satzung ein Wahlvorstand erforderlich. Ein Vorsitzender und zwei Beisitzer.
Als Wahlvorstand wird Reinhard Knecht vorgeschlagen, als Beisitzer: Herr Manfred Kreis,Seligenstadt und Herr Böhn, Hainburg. AIIe vorgeschlagenen werden einstimmig gewählt. ReinhardKnecht übernimmt die Sitzungsleitung.


TOP 10

a)   Oliver Quilling wird als Vorsitzender vorgeschlagen. (er hat seine Bereitschaf zur Kandidatur und Annahme der Wahl erklärt)
Er wird einstimmig gewählt.

b) Als Stellvertreter werden vorgeschlagen:
Hans Walter Germer
Helmut Geyer
Ralf Hügel
Otto Krämer
Alle werden einstimmig gewählt (bei Enthaltung  der Betroffenen)  und nehmen die Wahl an.

c)   Als Schatzmeister wird Edgar Krausch vorgeschlagen.
Auch er wird einstimmig gewählt (bei Enthaltung  des Betroffenen) und nimmt die Wahl an.

d)   Als Schriftführerin wird Christel Germer vorgeschlagen.
Auch sie wird einstimmig gewählt, bei Enthaltung der Betroffenen. Christel Germer nimmt dieWahl an.

e)   Die Zahl der Beisitzer wird auf 6 erweitert. Beschluss erfolgt einstimmig.

f)    Als Beisitzer werden vorgeschlagen: Heide Heß
Eberhard Heun
Claus Liewerkus
Karl-Jürgen Meyer
Birgitta Schüler
Paul-Gerhard Weiß

Frau Schüler und Herr Heun stellen sich vor.
Alle Kandidaten werden einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an.

g)  Als Kassenprüfer werden die Herren Jürgen Heyer und Dr. Altenburg vorgeschlagen.Beide werden einstimmig gewählt. Jürgen Heyer hat vor der Sitzung die Annahme der Wahl erklärt. Auch Dr. Altenburg nimmt die Wahl an.

h)   Wahl von drei Delegierten und zwei Ersatzdelegierten für die Landesversammlung und den Landesausschuss.
Vorgeschlagen werden: Christel Germer
Hans Walter Germer
Helmut Geyer
Ersatzvertreter: Heide Heß Gerhard Esders
alle vorgeschlagenen Kandidaten werden einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an.

i)    Als Delegierte für den Bundeskongress werden vorgeschlagen: Christel Germer und Hans W. Germer
Beide werden gewählt (eine Enthaltung keine Gegenstimmen) und nehmen die Wahl an.


TOP 11
Ralf Hügel übernimmt wieder die Sitzungsleitung und bedankt sich bei Reinhard Knecht für die Übernahme der Aufgabe des Wahlvorstandes. Ralf Hügel spricht- auch im Namen des Vorsitzenden -  die Situation der Europa-Union an.- Mitgliederschwund-Überalterung-wenig Interesse der Bevölkerung an europäischen Themen- kaum Besuch bei VeranstaltungenEs sollte darüber nachgedacht werden, die Aktivitäten an den Landesverband zu übertragen, d.h. keinen eigenen Verein im Kreis mit den damit verbundenen Strukturen zu haben.Oliver Quilling möchte dieses Thema auch einmal mit Thomas Mann ansprechen.Christel Germer berichtet kurz von der Versammlung des Landesausschusses in Wetzlar am 9.4.2016 Auch dort wurde über den Mitgliederschwund in ganz Deutschland und über die mangelnden Aktivitäten gesprochen.  Der Vorstand hat aber Gespräche mit dem Hessischen Rundfunk (Herrn Manfred Krupp) über intensivere Berichterstattung zu Europa geführt. Außerdem wurde in einem Gespräch mit Kultusminister Lorz die Zusage zur Benennung von einigen Europa-Lehrern erhalten,die sich in den Schulen verstärkt um die Vermittlung  des Themas Europa kümmern  sollen. Ein Protokoll wird in den nächsten Tagen erwartet.Die Versammlung vertritt eher die Meinung, dass Europa zum gegenwärtigen Zeitpunkt unsere Unterstützung braucht, was der Kreisverband Offenbach zumindest mit der Begleitung des Schulwettbewerbs und mit der Organisation der Fahrten zu den europäischen Institutionen sehr gut abbildet. Eine Auflösung des Kreisverbandes wäre zur Zeit ein schlechtes Signal. Beklagt wird auch die geringe inhaltlich politische Diskussion im Kreisverband, woraus Anträge an den Landes- und Bundesverband resultieren könnten.Helmut Geyer regt an, die Projektarbeit in Schulen zu stärken und sich dort mit Europa Themen einzubringen.

TOP12
Es wurden keine Anträge zur JHV eingereicht und auch bei der Sitzung werden keine gestellt.

TOP13
Ralf Hügel nennt die Ehrungen für langjährige   Mitglieder und bedankt sich für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren.

60 Jahre Mitgliedschaft Stadt Offenbach (vertreten durch Herrn Reinhard Knecht) Kreis Offenbach

55 Jahre Mitgliedschaft und besondere Verdienste um die Europa Union
Dieter Pitthan (entschuldigt)

35 Jahre Mitgliedschaft
Herr Horst Kunze (entschuldigt)

25 Jahre Mitgliedschaft
Herr Joachim Papendick (entschuldigt)

20 Jahre Mitgliedschaft
Rita Scherer Jung (entschuldigt) Lars Häfner (entschuldigt)

Reinhard Knecht nimmt die Urkunde für die Stadt Offenbach in Empfang.Alle anderen geehrten Mitglieder erhalten die Urkunde mit der entsprechenden Gratulation zugestellt.Es gibt keine Anfragen. Folgende Termine werden bekanntgegeben:Europawoche in Hessen 30.4.-9.5.2016

Montag, 9. Mai 2016, 18.00 Uhr - Kreishaus  - Vortrag und Diskussion zu dem Thema Brexit (Einladungen wurden versandt)Sonntag,

5.6. Europatag in Obertshausen. Oliver Quilling wird bei dieser Gelegenheit auch  auf das 70-jährige Bestehen der Europa-Union hinweisen.ln der Zeit von 12.00-18.00 Uhr wird eine Standbesatzung benötigt.  Claus Liewerkus und Helmut Geyer werden anwesend sein.Otto Krämer ist verreist, ebenso Familie Germer. Der Kreisverband bezuschusst den Stand lt. Vorstandsbeschluss mit 500,- € wie im letzten Jahr.
Freitag 1.7 und Samstag 2.7.2016 - Landesversammlung der Europa-Union in Hadamar.

TOP15
Nachdem keine weiteren Fragen gestellt werden wird die Sitzung um 19.45Uhr geschlossen

Anlage
Anwesenheitsliste
Protokollant Christel Germer
Dietzenbach, 17. April 2016


 


EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016

Donnerstag, 14. April 2016 um 18:00 Uhr,
im Kreishaus, Sitzungssaal Powiat Radomsko, Zimmer 1. A.10, 1. Stock,
Werner-Hilpert-Str. 1 in Dietzenbach.


Als Tagesordnung schlägt der Vorstand vor:

1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Feststellung der Tagesordnung und der ordnungsgemäßen Einberufung
3.    Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 26.03.2015
4.    Bericht des Kreisvorsitzenden
5.    Bericht des Schatzmeisters
6.    Bericht der Kassenprüfer
7.    Aussprache
8.    Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes
9.    Wahl eines Wahlvorstandes (§ 9 der Satzung)
10.    Wahl eines neuen Vorstandes
        a.    Vorsitzende/r
        b.    Vier stellvertretende Vorsitzende
        c.    Schatzmeister/in
        d.    Schriftführer/in
        e.    Beschluss über die Zahl der Beisitzer/innen
         f.    Wahl der Beisitzer/innen
         g.    Wahl von zwei Kassenprüfern/innen
         h.    Wahl von drei Delegierten sowie drei Ersatzdelegierten für die
                Landesversammlung und den Landesausschuss
          i.    Vorschlag einer/eines Delegierten für den Bundeskongress
11.    Zukunft der Europa-Union Offenbach
12.    Anträge (bis zum 31.03.2016 bei der Geschäftsstelle schriftlich einreichen)
13.    Ehrungen
14.    Mitteilungen und Anfragen
15.    Verschiedenes


 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015

am Donnerstag, 26. März 2015 um 18:00 Uhr,

im Kreishaus, Sitzungssaal Shandong, Zimmer 1. A.11, 1. Stock,Werner-Hilpert-Str. 1 in Dietzenbach

Als Tagesordnung schlägt der Vorstand vor:

1.    Eröffnung und Begrüßung

2.    Feststellung der Tagesordnung und der ordnungsgemäßen Einberufung

3.    Ehrungen

4.    Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 25.03.2014

5.    Bericht des Kreisvorsitzenden

6.    Bericht des Schatzmeisters

7.    Bericht der Kassenprüfer

8.    Aussprache

9.    Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes

10.  Anträge (bitte bis zum 12.03.2015 bei der Geschäftsstelle schriftlich einreichen)

11.    Mitteilungen und Anfragen

12.    Verschiedenes 


PROTOKOLL

der Jahreshauptversammlung der
Europa-Union Kreisverband Offenbach

am Donnerstag, 26. März 2015 im Kreishaus Dietzenbach, Werner Hilpert-Str 1

Anwesende: siehe Anwesenheitsliste
Beginn der Sitzung: 18.00 Uhr

TOP 1
Oliver Quilling begrüßt alle Anwesenden und erwähnt den 20. Geburtstag des Schengener
Abkommens am heutigen Tag.

TOP 2
Die ordnungsgemäße Einberufung der Sitzung und die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

TOP 3
Oliver Quilling gratuliert den anwesenden langjährigen Mitgliedern, verliest den Urkundentext  und bedankt sich für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren.

25 Jahre Mitgliedschaft
-    Frau Uta Zapf (entschuldigt)
-    Herr Olav Müller (ab 18.30Uhr)
Olav Müller bedankt sich für seine Ehrung und trägt vor, dass er der Meinung ist, dass sich die Europa-Union gegen das TTIP Abkommen mit USA aussprechen müsste, weil nicht die Konzerne sondern die Menschen die Politik bestimmen sollten. Es wird ihm mitgeteilt, dass die Europa-Union eine Veranstaltung zu diesem Thema plant und er dazu eine Einladung erhalten wird-

30 Jahre Mitgliedschaft
-    Herr Paul Gerhard Weiß, Offenbach

35 Jahre Mitgliedschaft
-    Herr Heinrich Weber (entschuldigt)

40 Jahre Mitgliedschaft
- Gemeinde Hainburg (vertreten durch Alexander Böhn, erster Beigeordneter)
-  Stadt Heusenstamm (entschuldigt)

45 Jahre Mitgliedschaft
-  Herr Gerhard Hofmann
-  Stadt Dietzenbach (vertreten durch Magistratsmitglied, Christel Germer)

65 Jahre Mitgliedschaft
-    Herr Horst Klepzig, Offenbach (entschuldigt)
-    Herr Gerhard Esders, Langen
Alle geehrten Mitglieder bis 45 Jahre Mitgliedschaft erhalten eine Urkunde und eine Flasche Wein. Gerhard Esders erhält für seine außergewöhnlich lange aktive Mitgliedschaft das neueste Buch von Helmut Schmidt. Ehrennadeln gibt es in der Europa-Union künftig nicht mehr.

TOP 4
Zu dem Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25. März 2014 gibt es keine Fragen und Anmerkungen. Damit ist das Protokoll so angenommen.
 
TOP 5
Der Bericht des Kreisvorsitzenden ist allen Mitgliedern in schriftlicher Form zugegangen und auch im Internet eingestellt worden. Nachdem keine Fragen und Anmerkungen zu dem Bericht gemacht werden, ist dieser so zur Kenntnis genommen.

TOP 6
Edgar Krausch  gibt den Kassenbericht für das abgelaufene Jahr. .Die Europa-Union hat nicht nur den Freistellungsbescheid, sondern auch den Feststellungsbescheid über die satzungsgemäße Verwendung des Vereinsvermögens im Jahr 2014 erhalten.

Außerdem berichtet Edgar Krausch dass die  Mitgliedsbeiträge ab sofort wieder von ihm eingezogen werden, weil die Zusammenarbeit mit dem Landesverband nicht geklappt hat.
Der Mitgliederbestand zum 31.12.2014 beträgt 102, worin 17 Kommunen und Vereine enthalten sind,
sowie 8 Mitglieder der JEF.
Zum 31.12.2014 sind insgesamt 8 Mitglieder ausgetreten oder ausgeschlossen worden. Im Jahr 2014 gab es 2 Neueintritte.

TOP 7
Dr. Altenburg gibt den Bericht der Kassenprüfer. Jürgen Heyer ist zur Zeit in Urlaub. Otto Krämer
hat stellvertretend mitgewirkt.  Alle Belege sind vorhanden und ordnungsgemäß verbucht. Es gibt keinerlei Beanstandungen.

TOP 8
Es wird keine Aussprache gewünscht.

TOP 9
Dr. Altenburg stellt den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes. Dieser
Antrag wird einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, angenommen.

TOP 10
Es wurden keine Anträge zur JHV eingereicht.

TOP 11
Oliver Quilling berichtet über die Beschlüsse des Vorstandes in der vorangegangenen Sitzung: Unterstützung des Landesverbandes bei der Landesversammlung in Dietzenbach am 17./18.7.2015 mit einem maximalen Betrag von 2.000,- € .
Der Europatag in Obertshausen am 21.6.2015 wird wieder mit einem Stand bestückt und mit 500,- €
unterstützt.
Außerdem weist er auf die Broschüre 10 Jahre Europabüro (Europe Direct Relais) hin, und auf die vom Landesverband organisierte Irlandreise vom 23. bis 30.8.2015.

Da keine weiteren Fragen mehr gestellt werden, wird die Sitzung um 18.55 Uhr geschlossen.

Protokollant:   Christel Germer

27. März 2015
Anlage:: Anwesenheitsliste
Oliver Quilling
Vorsitzender



Gruppenfoto der geehrten - von links: Alexander Böhn, Erster Beigeordneter der Gemeinde Hainburg, Landrat Oliver Quilling und Kreisverbandsvorsitzender der Europa-Union, Paul Gerhard Weiß, Gerhard Esders, Gerhard Hofmann, Olav Müller