PROTOKOLL


der Jahreshauptversammlung der
Europa-Union Kreisverband Offenbach


am Mittwoch, 11. April 2018 im Kreishaus Dietzenbach, Werner Hilpert-Str 1

 Anwesende: siehe Anwesenheitsliste
Beginn der Sitzung: 19.00 Uhr
 


TOP 1
Oliver Quilling begrüßt alle Anwesenden, entschuldigt einige andere Mitglieder und eröffnet die Sitzung. Er bittet um eine Gedenkminute für unsere im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder und nennt stellvertretend das Gründungsmitglied Fritz Petermann.


TOP 2
Die ordnungsgemäße Einberufung der Sitzung, die Beschlussfähigkeit  und die Tagesordnung werden festgestellt. 
 


TOP 3
Ehrungen
Geehrt werden


Die Stadt Obertshausen für 45 Jahre Mitgliedschaft, vertreten durch Frau Stadträtin Hilde Knorr (eingetreten war die Gemeinde Hausen 1973)
Die Stadt Dreieich für 45 Jahre Mitgliedschaft, vertreten durch Herrn Stadtrat Heinz-Georg Stöhs


(eingetreten war die Stadt Sprendlingen 1973)


 TOP 4
Zu dem Protokoll der Mitgliederversammlung vom 18. April 2017 gibt es eine Änderung bei TOP 3 Ehrungen. Nicht an Frau Müller-Füllgrabe sondern an Frau Gisela Castner wurde die Ehrung durch Hilde Knorr überreicht. Das Protokoll wird mit dieser Änderung einstimmig angenommen.
 


TOP 5
Der Bericht des Kreisvorsitzenden ist allen Mitgliedern in schriftlicher Form zugegangen und auch im Internet eingestellt worden. Oliver Quilling  bedankt sich nochmals ausdrücklich  für die engagierte Arbeit der Vorstandsmitglieder, besonders bei Ralf Hügel (Geschäftsführung) und dem Ehepaar Germer (Kasse, Protokoll  und Reisen) sowie dem Team der Reiseleiter.


Die Zahl der Mitglieder  beträgt 77 plus 16 institutionelle Mitglieder.

 
Nachdem keine Fragen und Anmerkungen zu dem Bericht gemacht werden, ist dieser so zur Kenntnis genommen. Er wird an den Landesverband weitergegeben.
 

 TOP 6
Hans Germer  gibt den Kassenbericht für das abgelaufene Jahr. Das Ergebnis für das Jahr 2017 ergibt wieder ein Plus. Erwirtschaftet wurde dies durch die Umstellung der Reisen auf einen neuen Busunternehmer und damit auch auf ein neues Reisebüro. Die Hauptausgaben wurden für den Europatag, den Schulwettbewerb und die Abwicklung der Reisen getätigt.  Die Zahlen können auf Wunsch eingesehen werden. 
 

 TOP 7
Dr. Wolfgang  Altenburg gibt den Bericht der Kassenprüfer. Jürgen Heyer und er haben die Buchungen stichprobenmäßig geprüft. Alle Belege sind vorhanden und ordnungsgemäß verbucht. Es gibt keinerlei Beanstandungen. Dr. Altenburg stellt den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes.


TOP 8
Es gibt keine Wortmeldungen zu TOP  Aussprache..
 

 
TOP 9
Die Versammlung beschließt die  Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes. Dieser Beschluss wird einstimmig, bei Enthaltung des Betroffenen gefasst.


TOP 10
Für die Neuwahl des Vorstandes ist lt. Satzung ein Wahlvorstand erforderlich. Ein Vorsitzender und zwei Beisitzer.


Als Wahlvorstand werden Hildegard Knorr, Heinz-Georg Stöhs und Dr. Altenburg vorgeschlagen und durch Abstimmung bestätigt. Hildegard Knorr übernimmt die Sitzungsleitung.


TOP 11


 


  1. Oliver Quilling wird als Vorsitzender vorgeschlagen.
    Er wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an.

  2. Als Stellvertreter werden vorgeschlagen:

    Hans Walter Germer
    Helmut Geyer
    Ralf Hügel
    Otto Krämer

    Alle werden einzeln, einstimmig gewählt (bei Enthaltung der Betroffenen) und nehmen die Wahl an.

  3. Als Schatzmeister wird Hans Germer vorgeschlagen.
    Auch er wird einstimmig gewählt  (bei Enthaltung des Betroffenen) und nimmt die Wahl an.

  4. Als Schriftführerin wird Christel Germer vorgeschlagen.
    Auch sie wird einstimmig gewählt, bei Enthaltung der Betroffenen. Christel Germer nimmt die Wahl an.

  5. Die Zahl der Beisitzer wird auf 7 erweitert. Beschluss erfolgt einstimmig.

  6. Als Beisitzer werden vorgeschlagen:

    Erik Grundmann
    Heide Heß
    Eberhard Heun
    Claus Liewerkus
    Karl-Jürgen Meyer
    Birgitta Schüler
    Paul-Gerhard Weiß

    Alle Kandidaten werden gewählt mit einer Enthaltung und nehmen die Wahl an.

     

    Oliver Quilling übernimmt die Sitzungsleitung

  7. Als Kassenprüfer werden die Herren Jürgen Heyer und Dr. Wolfgang  Altenburg vorgeschlagen.
    Beide werden einstimmig gewählt. Jürgen Heyer hat vor der Sitzung die  Annahme der Wahl erklärt. Auch Dr. Altenburg nimmt die Wahl an.

  8. Wahl von drei Delegierten und zwei Ersatzdelegierten für die Landesversammlung und den Landesausschuss.
    Vorgeschlagen werden:

    Christel Germer
    Hans Walter Germer
    Helmut Geyer




Ersatzvertreter:
Heide Heß
Eberhard Heun

alle vorgeschlagenen Kandidaten werden einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an.


  1. Als Delegierte für den Bundeskongress werden vorgeschlagen:
    Christel Germer und Hans W. Germer
    Beide werden gewählt und nehmen die Wahl an.

    TOP 12

    Es wurden keine Anträge zur JHV eingereicht und auch bei der Sitzung werden keine gestellt.

    TOP 13
    Mitteilungen und Anfragen

     

    Sonntag, 13. Mai 2018. Europatag in Obertshausen. Der Kreisverband hat dieses Mal einen größeren festen Stand. Es werden auch schon Rollups und Werbeartikel angeschafft, die auch im nächsten Jahr bei der Europawahl eingesetzt werden können.

    In der Zeit von 12.00-18.00 Uhr wird eine Standbesatzung benötigt. Der Vorstand hat eine entsprechende Liste erstellt. Die Europa Union wird sich dieses Mal mit einer größeren Summe an der Ausrichtung des Europatages beteiligen.

     

    Die Landesversammlung der Europa-Union findet dieses Mal  in Frankfurt am Main am Wochenende vom 25./26. Mai 2018 statt.


    TOP 14
    Verschiedenes

    Nachdem keine weiteren Fragen gestellt werden wird die Sitzung um 19.55Uhr geschlossen

     

     

    Anlage

    Anwesenheitsliste

     

     

     

    Protokollant:
    Christel Germer                                   

     

     

               
    Dietzenbach, 12. April 2018

     

     

     

     

     

     

     

     

    ……………………………………..                                  

    Oliver Quilling                                                             

    Vorsitzender