Sehr geehrte Damen und Herren,

ich darf Sie recht herzlich auf der Homepage des Kreisverbandes Offenbach Stadt und Kreis e. V. der Europa-Union Deutschland begrüßen. Die Europäische Union ist ein Garant für Frieden, Freiheit und Wohlstand in Europa. Das ist unbestritten!

Dennoch machen sich immer mehr Menschen zunehmend Sorgen: um die Reisefreiheit, den Euro, um unsere gemeinsamen europäischen Werte sowie letztlich um den Zusammenhalt und die Zukunft der Europäischen Union. Und das vollkommen zu Recht! Denn es gibt Kräfte innerhalb und außerhalb Europas, denen eine starke Europäische Union ein Dorn im Auge ist und die zurück in die Vergangenheit wollen. Sie wollen den europäischen Gedanken und die EU zerstören und reden nationaler Abschottung sowie wirtschaftlichem Protektionismus das Wort. Dabei setzen sie auf Angst und das Schüren von Vorurteilen. Die Folgen wären fatal: ein wirtschaftlicher Abschwung, den jeder von uns ad hoc in seinem Geldbeutel spüren würde sowie ein politischer Bedeutungsverlust Deutschlands!

Es ist Zeit, gegen diese populistischen Kräfte und ihre Scheinlösungen die Stimme zu erheben, laut und deutlich! Davon bin ich überzeugt!  

Die Europa-Union ist ein Zusammenschluss leidenschaftlicher Europäerinnen und Europäer. Ihre deutschlandweit 17.000 Mitglieder streiten für ein geeintes und friedliches Europa. Wir setzen deshalb auf mehr statt weniger Europa, auf Argumente statt auf hohle Floskeln, auf Wohlstand statt auf wirtschaftliche Alleingänge, auf ein Miteinander statt auf nationale Egoismen, auf den Euro statt auf Träumereien vom Gestern.

Viele unserer Mitglieder leben und gestalten Tag für Tag den europäischen Gedanken; mit Leidenschaft und Augenmaß. Darunter der Student, für den innereuropäische Grenzen nicht mehr wirklich existieren, der Politiker, dem Europa eine Herzenssache ist, aber auch der Rentner, der noch die Schrecken und die dramatischen Folgen des Zweiten Weltkriegs vor Augen hat und für den die EU ein Friedensprojekt ist.

Sie alle engagieren sich seit über 70 Jahren für ein starkes, demokratisches und transparentes Europa. Doch die Gegner der europäischen Einigung, die Nationalisten und Populisten, glauben sich im Aufwind und machen lautstark und mit „alternativen Fakten“ Stimmung gegen Europa. Deswegen brauchen wir gerade jetzt jede überzeugte Europäerin, jeden überzeugten Europäer!

Darum bitte ich Sie: Engagieren Sie sich, treten Sie in die Europa-Union ein, bestimmen Sie mit, geben Sie Ihrer Stimme und Ihrer Haltung Gewicht! Lassen Sie den Populisten keine Chance! Europa braucht Sie! Jetzt!

Ihr Oliver Quilling

Vorsitzender der Europa-Union

Kreisverband Offenbach Stadt und Kreis e. V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Meldungen

26.05.2011

Die norddeutschen Landesverbände der Europa-Union und der Jungen Europäischen Föderalisten fordern von der dänischen Regierung, keine neuen regelmäßigen Kontrollen an den Grenzen des Königreichs einzuführen. Sie appellieren an das Folketing, die entsprechenden Regierungsbeschlüsse zurückzunehmen und erklären: Grenzkontrollen sind ein Rückschritt für die Entwicklung der Europäischen Union!

Weiterlesen
24.05.2011

Die Union Europäischer Föderalisten (UEF), Dachverband der Europa-Union Deutschland, zeigt sich tief besorgt über die Wiedereinführung von Grenzkontrollen durch Dänemark. Hierzu erklärte heute UEF-Präsident Andrew Duff: „Die einseitige Entscheidung Dänemarks, die Freizügigkeit einzuschränken, widerspricht sowohl dem Gehalt als auch dem Geist des Schengener Abkommens. Das dänische Vorgehen ist als Reaktion auf die Flüchtlingskrise in Nordafrika höchst unverhältnismäßig."

Weiterlesen
09.05.2011

Am 9. Mai 1950, stellte der damalige französische Außenminister Robert Schuman einen revolutionären Plan vor: die Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion unter einer gemeinsamen Aufsicht. Der Tag der Verlesung des Schuman-Plans, auf den die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl zurückgeht, wird seit 1985 offiziell als Europatag gefeiert. Die Europa-Union gratuliert zum 61. Europatag!

Weiterlesen
28.03.2011

Unter dem Motto „Federal Europe, Time to Decide!“ fand der 23. Europakongress der Union der Europäischen Föderalisten (UEF) am Wochenende in Brüssel statt. UEF-Präsident Andrew Duff eröffnete die Veranstaltung im Europäischen Parlament mit einem Grußwort an die über 200 Delegierten und Gäste der verschiedenen UEF-Verbände und der Jungen Europäischen Föderalisten. In seiner Rede erklärte Duff, es sei an der Zeit, dass sich Europa für eine föderale Ausrichtung der EU entscheide.

Weiterlesen
22.03.2011

Auf der Suche nach der europäischen Idee im 21. Jahrhundert trafen sich am 19. März rund 100 Mitglieder der Europa-Union und der Jungen Europäischen Föderalisten zu einem gemeinsamen Bundesausschuss in der Nordrhein-Westfälischen Landesvertretung in Berlin. In mehreren Arbeitsgruppen diskutierten die Delegierten aus dem ganzen Bundesgebiet unterschiedliche Aspekte eines neuen Grundsatzprogrammes und setzten wichtige Impulse für die fortschreitende Debatte.

Weiterlesen
21.03.2011

Mit großem Applaus wurde der langjährige Generalsekretär der Europa-Union Deutschland, Bernd Hüttemann, am Samstag von den Delegierten des Bundesausschusses verabschiedet. EUD-Präsident Peter Altmaier würdigte Hüttemann als tatkräftigen Generalsekretär und begeisterten Europäer, der es verstand, die Kommunikationspolitik der Europa-Union nachhaltig zu verbessern und zu modernisieren.

Weiterlesen